Donnerstag, 15. Februar 2018

Mantel im Militarystyle




Das Werk ist vollbracht. 






Mein Mantel ist endlich fertig.






Die erste Inspiration dazu fand ich bei Burda im Heft 12/2012, ein Schnitt im Militärystyle, welcher mir auf Anhieb gefiel.





Für dieses Modell waren Eingriffstaschen in der Seitennaht vorgesehen. Ich versah den Mantel stattdessen mit Leistentaschen.






Auf die Leisten der Taschen und den Kragen nähte ich zudem ein zu den Knöpfen farblich perfekt passendes Band, ein schöner Hingucker, welcher dem Mantel ein gewisses Etwas verleiht.






Zum Einsatz kam ein edler Wollstoff mit einem Kaschmiranteil. 
Gefüttert habe ich den Mantel mit weinrotem Duchesse aus 100 % Viskose. 
Ein schönes, warmes Taschenfutter sorgt zudem für Behaglichkeit.






Die vielen Arbeitsstunden haben sich gelohnt.
Ich bin sehr zufrieden und fühle mich in dem Mantel pudelwohl.






So, nun reicht´s aber mit Fotos. 
Selfies sind nämlich so gar nicht mein Ding. ;-)

Bis zum nächsten Mal!







Liebe Grüße von

Heike





verlinkt mit RUMSLIEBLINGSMÄNTEL und Creadienstag







Freitag, 9. Februar 2018

Jil Sander in Frankfurt







JIL SANDER, die bekannteste Modedesignerin Deutschlands und eine der einflussreichsten ihrer Generation, hat sich mit eleganter, zeitloser, betont schlichter Kleidung mit minimalistischem Ansatz einen Namen gemacht.

Ihre extrem reduzierten Schnitte konnten sich in den Siebzigern nicht sofort durchsetzen.
Erst Anfang der Achtziger zeigten sich vorwiegend die Buisnessfrauen von Jil´s Zwiebellook, verschieden kombinierbarer Teile, begeistert.

In den Neunzigern war dann endlich auch die Mode an dem Punkt angekommen. 
Der Minimalismus feierte seine Erfolge.
Wolfgang Joop machte sich damals noch in Anlehnung an das feine Hamburger Stadtteil über den ``Pöseldorfer Etepetismus´´ lustig,  doch dieses Geschwätz hielt Jil Sander´s Erfolg nicht auf, im Gegenteil. 
Sie wurde nicht nur in Europa, sondern auch in Asien gefeiert.

Endlich konnten sich auch die Frauen gut kleiden, welche keinen Wert auf irgendwelchen Firlefanz legten, sondern einfach nur Wert auf Qualität legten und einen gewissen Stil zelebrieren wollten.


Vier Jahre nach dem Ausstieg aus der Mode öffnet sich Jil Sander dem Publikum auf eine andere Art.
Eine Frau mit solch einem Feingefühl für Ästhetik stellt natürlich nicht nur ein paar schicke Modelle aus.


Das MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST in FRANKFURT präsentiert auf rund 3000 Quadratmeter eine bemerkenswerte Ausstellung, welche sich in die Bereiche Laufsteg, Backstage, Atelier, Modekollektionen, Accessoires, Kosmetik, Modefotografie und Kampagnen, Mode und Kunst, Architektur und Gartenkunst gliedert.










































Edelste Materialien, welche regelrecht schrieen: Fass mich an!
Das war aber leider verboten.






Ein Ausschnitt eines Showrooms






Das Museum mit seiner faszinierend kühlen Architektur bietet für diese Ausstellung den perfekten Rahmen.
























Noch bis zum 6. Mai wird diese Präsentation  geboten, welche kaum facettenreicher sein könnte. 

Gönnt euch dieses inspirierende Erlebnis!






``Mich interessiert das Neue, das erst kommt.´´

Jil Sander


In diesem Sinne: Bleibt neugierig!



Liebe Grüße von Heike





verlinkt mit Freutag und Samstagsplausch





Freitag, 2. Februar 2018

Messen und Märkte: Trendig, überraschend und inspirierend




Die ersten öffneten bereits ihr Pforten und in den nächsten Wochen werden dies auch andere tun.
Die Rede ist von Messen, speziell den Messen für die Kreativen. 
Sie laden wieder zum Bummeln, Staunen und Mitmachen einladen.
Lässt du dich auch so gern in deren Bann ziehen?

Ein paar der beliebtesten Events habe ich hier zusammen getragen.

Die Stoffmesse Hamburg öffnet vom 17.2.bis 18.2. ihre Pforten.
Auf der großen Verkaufsmesse für jedermann werden kommende Stofftrends und eine große Auswahl an Kurzwaren und Zubehör angeboten.

Eine Woche später, also vom 23. bis 25.2., treffen sich die kreativen Köpfe der DIY-Szene auf der Creativmesse in München.

Eine große Bühne für Maschenträume bietet am 3. und 4.3. das  Wollefest in Leipzig.
Inzwischen haben die Veranstalter auch einige Stoffanbieter für dieses Event gewinnen können.

Vier Wochen später, vom 5. bis 8.4., laden viele individuelle Aussteller auf der Kreativ 2018 in Stuttgart mit pfiffigen Anregungen und tollen Materialien dazu ein, die Kreativität zum Blühen zu bringen. Zahlreiche Workshops unterstreichen das tolle Angebot.


Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal auf der  Nadelwelt in Karlsruhe, eine internationale Veranstaltung für Handarbeiten, welche vom 4. bis 6.5. wieder ein riesiges Angebot bereit hält.






Besonders die Freunde des Patchworks werden ihre Freude haben.
Aber auch zum Thema Nähen, Sticken, Stricken, Kreuzstich, Häkeln und Spinnen gibt es viel Interessantes und Inspirierendes zu entdecken.
Interessante Workshops laden zum Mitmachen ein.
Dort bin ich gerne wieder zu Gast.
Möchtest du auch dabei sein?

Dann habe ich eine kleine Überraschung für dich.

Die Nadelwelt stellt in diesem Jahr dreimal zwei Tagestickets zur Verlosung zur Verfügung.

Wenn du dabei sein möchtest, dann hinterlasse bitte einen Kommentar!
Die Verlosung läuft bis zum 13. April 2018.
Viel Glück!


Teilnehmen können Leser/innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ab 18 Jahre, welche 
als Leserin in meiner Followerliste eingetragen sein und dazu einen Kommentar hinterlassen.


Solltest du noch nicht angemeldet sein, kannst du das HIER schnell und ganz einfach nachholen.


Falls zwischendurch dann doch mal der Stoff oder diverses Zubehör ausgehen sollte, findest du ganz bestimmt ein paar Meter auf einem der vielen Holland-Stoffmärkte und Deutsch-Holländischen Stoffmärkte in ganz Deutschland. 
Das Angebot ist riesig und das Flair auf diesen großen Märkten mit all seinen begeisterten KundenInnen ist ein ganz besonderes.

Solltest du Empfehlungen für weitere Messen und/oder Kreativmärkte haben, würde ich mich freuen, wenn du mir dazu einen Kommentar hinterlässt.


Du darfst hier auch gerne deine Post´s zu dem Thema  MESSEN und KREATIVMÄRKTE verlinken. Einzige Voraussetzung ist die Einfügung eines Backlinks, aber das ist sicher Ehrensache.

Ich freu mich drauf.


Macht´s euch fein!

Liebe Grüße von 

Heike


Verlinkt mit Freutag und Samstagsplausch













Samstag, 27. Januar 2018

Gefühlte 1000 Teile




sind für diesen Mantel mit diversen Teilungsnähten, Riegeln und all dem Innenleben zusammenzufügen.

Das sollte eigentlich kein großes Problem sein, aber irgendwie fehlt mir gerade der Elan.
Keine Sorge, es folgt jetzt kein Klagelied über das trübe Wetter, wenn sich auch das Grau in Grau nicht gerade als ein Stimmungsmacher erweist.

Vielleicht ist es auch von der Natur so gewollt, dass man zu dieser Zeit etwas langsamer tut. Immerhin haben wir Winter...

...aber erzähl das mal einem Kreativen!

Hinzu kommt, dass ich mich dann auch noch selber gerne in allem Möglichen verliere. Einmal pinsele ich Leinwände an, ein anderes Mal finde ich Gefallen an Makramee oder ich bastel an einem neuen Schnitt, obwohl ich von genug bereits begonnenen Teilen umgeben bin. 

Geht euch das auch so und bringt ihr alles erst konsequent zu Ende, bevor ihr etwas Neues beginnt?








Naja, was soll´s. Man kann nun mal nicht aus seiner Haut, also pflegen wir unsere Macken.
Es hat ja auch was.

Für das Wochenende gelobe ich jedoch, nichts Neues zu beginnen, sondern an diesem Werk weiter zu arbeiten.

Und ihr so?


Machts´s euch fein!


Liebe Grüße von Heike




verlinkt mit Samstagsplausch





Sonntag, 21. Januar 2018

Vorfreude ist doch die schönste Freude




Als reisefreudiger Mensch genieße ich stets die Vorfreude, was zur Folge hat, dass ich immer ein Ziel brauche, worauf ich mich fixieren und vorbereiten kann. 
Dann werden Bücher gelesen, Reiseführer gewälzt und nachher bei einem landestypischen Essen Pläne geschmiedet, wer was entdecken und besichtigen möchte.

Das alles gehört für mich einfach dazu und verschafft der Vorfreude eine gewisse Intensität.

Und da sich ein Sonntag bestens dazu eignet, es sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee gemütlich zu machen und von einer schönen Reise zu träumen, werde ich mich heute mal wieder der Reiseplanung widmen. 






In diesem Jahr tun wir uns etwas schwer. Während ich gerne die Kanaren, speziell Teneriffa erkunden möchte, zieht es meine bessere Hälfte eher auf die Balearen. 
Die Balearen sind wunderschön. Davon konnte ich mich vor vielen Jahren auf Mallorca und vor wenigen Jahren auf Ibiza überzeugen. Ein paar Impressionen dazu findet ihr HIER  und HIER.

In diesem Jahr würde ich jedoch unter anderem gerne mal dem Pico del Teide auf das Dach steigen.

Wehe, er spuckt!!!

Nun ja, wenn ich mir die Bilder so ansehe, sollte es nicht so schwer werden, die passenden Argumente zu finden.













Ich bin gespannt, wohin uns die Reise führt. 


Also, wenn ihr für mich noch ein paar überzeugende Argumente parat habt, bitte her damit!

Schöne Post´s zum Thema Reisen haben auch die liebe YVONNE und Myriam vom Blog NAMIDA MAGAZIN veröffentlicht.

Diese schönen Bilder haben bei mir gleich wieder Fernweh ausgelöst. 
Schaut mal vorbei!

Habt ihr euch schon der Urlaubsplanung gewidmet?
Von welchem schönen Fleck der Erde träumt ihr?

Ich wünsche euch viel Freude bei der Planung, wann immer sie auch ansteht und denkt dran:
Vorfreude ist die schönste Freude.


In diesem Sinne...
Macht´s euch fein!


Herzliche Grüße von Heike








Samstag, 6. Januar 2018

Start ins neue Jahr mit einem DIY




Hallo meine Lieben,
seid ihr alle gut ins neue Jahr gekommen?
Für das neue Jahr wünsche ich euch von Herzen alles Gute, beste Gesundheit und viel Lebensfreude.

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal ganz herzlich für all die lieben Weihnachts- und Neujahrsgrüße bedanken.
So viel Post hatte ich noch nie, welch eine Freude.

VIELEN DANK!


Nun sind sie rum, die Tage des süßen Nichtstuns. 
Ich habe die Zeit sehr genossen, aber nun freue ich mich auch wieder auf einen geregelten Ablauf und auf neue Herausforderungen.
Geht es euch auch so oder hättet ihr lieber noch ein paar frei Tage?


Dieser Tage sind mir ein paar Stoffstücke in die Hände gekommen, welche bei der Erstellung dieser Utensilienrolle übrig geblieben sind. Die Stücke waren nur noch von bescheidener Größe, jedoch groß genug für eine einfache doppelseitige Steckmappe, um ein paar Unterlagen für die Arbeit in den Kursen unterzubringen.






Für den Fall, dass ihr euch auch solch ein Teil nähen möchtet, habe ich eine kleine Anleitung erstellt.


Ihr benötigt:

0,40m Jeansstoff
0,60m Baumwollstoff
0,40m aufbügelbaren Volumenvlies H630
passendes Nähgarn
eine Klarsichthülle

Aus dem Jeansstoff schneidet ihr zu:

1 Rechteck in der Größe 50 x 33cm
2 Rechtecke 18 x33cm
2 Bindebänder 26 x 4cm

aus dem Baumwollstoff:

1 Rechteck 50 x 33cm
2 Streifen 33 x 4cm und 2 Streifen 53 x 33 cm

aus dem Volumenvlies:

2 Rechtecke 50 x 33cm

aus der Klarsichthülle:

2 Rechtecke 12 x 14cm
2 Rechtecke 10 x 6cm

Alle Schnittteile beinhalten 1 cm Nahtzugabe.


Und so geht ihr vor:


Auf die linken Seite der beiden großen Rechtecke wird der Volumenvlies aufgebügelt.
Die beiden Teile werden mit den Volumenvliesseiten aufeinander gesteckt und zusammengenäht.







Danach fasst ihr die beiden kleineren Rechtecke mit dem 4 cm breiten Streifen ein und säumt die Bindebänder.






Anschließend verseht ihr diese Rechtecke, welche später als Einsteckfächer dienen, mit den durchsichtigen Steckfächern, steckt diese auf den Umschlag und näht sie fest.
Die Mitte der Mappe versah ich ebenfalls mit einer Naht.






Nun werden außen die Bindebänder platziert...






und die kurzen Seiten der Mappe mit einem Baumwollstreifen eingefasst.






Anschließend fasst ihr die langen Seiten ein und fertig ist die Mappe.






Entstanden ist eine praktische Aufbewahrung, in welcher ich unter anderem Zeitschriften, Schnittmuster, Kopierpapier und Fortgangsstudien aufbewahre.






In den durchsichtigen Fächern bewahre ich Visitenkarten, Flyer und dergleichen auf.






Nun bin ich im Besitz eines Sets,






in dem alles schön überschaubar aufbewahrt wird.
Die Materialien werden von Eselsohren und anderen Verformungen verschont und das Ganze macht auch optisch was her.







Wäre das auch was für euch?
Na, dann ran ans Werk!


Kreative Grüße von Heike




verlinkt mit Sonntagsglück und Samstagsplausch





Samstag, 30. Dezember 2017

Good Bye 2017





Nur noch wenige Stunden und dann ist das Jahr 2017 schon wieder Geschichte.

So viel ist geschehen,
Trauriges, Unfassbares, aber auch viel Schönes.

An letzterem halten wir uns fest und schöpfen daraus neue Kraft, Mut und Ideen.


Ein paar schöne Erlebnisse und Werke habe ich zusammengefasst.






Im Januar verbrachten wir ein Wochenende in BAYERN Dort war es so kalt, dass selbst der Diesel einfror. 






Trotz der Annehmlichkeiten, welche das Internet bietet, es geht doch nichts über freundliche und fachmännische Beratung vor Ort. HERR BERGER öffnete für uns dazu sogar mal außerhalb der üblichen Öffnungszeiten seine Türen.






In Dettingen habe ich auf Empfehlung das DEKOPARADIES erkundet und dabei schöne Stunden mit lieben Menschen verbracht.






Die holländische HAUPTSTADT und das Umland haben mich begeistert.






Ich habe STREIFEN vernäht und tolle Stunden am und auf dem Wasser verbracht.





Neue KLEIDER sind entstanden.





Und immer wieder bin ich dem MARINELOOK verfallen.






Einem alten SONNENSCHIRM habe ich neues Leben eingehaucht.






Mein erstes DIRNDL ist entstanden und ich war zu Gast auf einer traumhaften HOCHZEIT im schönen Zillertal.






Einen BLAZER und noch einige andere hübsche Dinge habe ich genäht.

So manchen schönen Weg bin ich gegangen und habe dabei die Natur in vollen Zügen genossen oder hübsche Städtchen erkundet.

Mit all den schönen Erinnerungen im Gepäck freue ich mich nun auf die neuen Herausforderungen.

Ganz untypisch für mich ist, dass ich noch gar keinen Urlaub weiter geplant habe. Das wird sich aber bestimmt bald ändern. 
Schließlich gibt es noch so viel zu entdecken und der Schütze muss immer wieder raus.

Lassen wir uns überraschen von dem, was das neue Jahr so mit sich bringt!

Ich wünsche euch schöne Stunden zum Jahreswechsel und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Macht´s euch fein!


Herzliche Grüße von Heike




verlinkt mit SamstagsplauschLorettas und Wolfgangs Linkparty und Erfreulichkeiten