Montag, 27. Mai 2013

Shiftkleid






Mit einem Shiftkleid ist man immer gut angezogen.
Abnäher bringen es leicht auf Figur, ein Futter sorgt für optimalen Fall und wenn das Schnittmuster den persönlichen Maßen angepasst ist, ist auch die Umsetzung nicht von langer Dauer.
Für dieses Modell verwendete ich den Schnitt Nr. 109 aus der Burda 7/99.
Der Stoff ist aus meinem Fundus. Ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich diesen gekauft habe.
Da ich mir aber fest vorgenommen habe meine Vorräte abzuarbeiten, war nun auch dieser an der Reihe.
Die klare Linie der Shiftkleider mag ich sehr gerne, aber das Stoffmuster bereitet mir noch etwas Kopfzerbrechen.
Das ist ein Stoff, bezüglich dessen ich mich heute frage, was mich zu diesem Zeitpunkt zum Kauf bewogen hat.
Ist euch das auch schon mal passiert?



Nun ist es fertig, mal sehen ob ich mich mit diesem Kleid anfreunden werde.


Liebe Grüße von Heike





Kommentare:

  1. Liebe Heike, ja solche Stoffe habe ich auch in meinem Fundus... Das Kleid ist sehr schön geworden. Ich würde es noch aufpeppen mit mintgrünem Schmuck, Loop oder Tuch. Dann wird es doch sicher ein frühlingshaftes Lieblingskleid??
    Lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Fabienne,
      da hast du Recht, mit dem entsprechenden Beiwerk sieht es meist ganz anders aus.
      Schmuck, Taschen und Schuhe haben eine unglaubliche Wirkung.
      Lieben Gruß von Heike

      Löschen
  2. Hallo Heike,
    vielen Dank für Deinen lieben Kommentar bei mir. Ich finde Dein Kleid ganz wunderbar genäht. Auch die Farben finde ich sehr schön. Das Muster macht bestimmt eine schlanke Figur.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen