Samstag, 6. Juli 2013

Anziehende Objekte Teil 2



Im März berichtete ich euch zum ersten Mal von den außergewöhnlichen Kreationen Stephan Hanns, welche im Landesmuseum Karlsruhe zu sehen waren.
Am letzten Tag der Ausstellung `MODE-MEDIUM-MATERIAL´ hatten wir das Vergnügen, den Künstler im Rahmen einer Exklusivführung kennen zu lernen, seinen Ausführungen lauschen und die schönen Werke nochmals bestaunen zu dürfen.






Stephan Hann stöbert gerne Erhaltenswertes auf, wie zum Beispiel alte Journale, eine Kiste Briefmarken oder einen Stapel feinster Baumwolltaschentücher und lässt Kunstwerke mit Hintersinn entstehen.






Seine handwerklich perfekt erstellten Kleider lehren neue Sehgewohnheiten und sensibilisieren den Menschen, der Materie Respekt zu zollen.






Wenn ich bedenke, dass ich kaum ein Stückchen Stoff wegwerfen kann und Unmengen von Nähzubehör aufbewahre, dann frage ich mich: Wie sieht es wohl bei DIESEM Mann im Atelier aus, welcher gern ungewöhnliche Materialien in Form von Architekturplänen, Getränkeverpackungen, Tablettenverpackungen, Zigarettenschachteln, Tüten und Champagnerverschlüsse, um nur einige zu nennen, verwendet?
Gerne würde ich Stephan Hann und seinem Team mal beim Arbeiten über die Schulter schauen.
Er ist ein großartiger Künstler.
Wenn ihr mehr über ihn und sein Wirken erfahren möchtet, schaut mal auf www.stephanhann.com


Liebe Grüße von Heike





Kommentare:

  1. Hallo Heike!
    Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Ja es ist wirklich schön hier! Aber Du hast ja auch was aufregendes und tolles gemacht! Das hört sich wirklich interessant und spannend an! Und selbst ich, die nur so ein bißchen hobbymäßig näht, finde das total spannend! Wie muß das erst für Dich gewesen sein! Dann werde ich doch gleich mal bei "Stephan" vorbeischauen :O)

    Hab noch einen tollen Tag!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike,

    vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
    Du hast echt schöne Sachen genäht. Dein Blog ist sehr schön.
    So würde ich auch gerne nähen können.

    einen schönen Sonnigen Tag

    Lieben Gruß
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Ellen!
      ...und hab Geduld, was nicht ist, kann ja noch werden. :-)
      Liebe Grüße von Heike

      Löschen