Donnerstag, 14. Februar 2013

Aufgepimptes


Die Kiste mit den Perlen und Pailletten hat es meiner Tochter schon seit längerem angetan und so kam es, daß sie beschloss mit Hilfe dieser ihre Jeansbluse aufzupimpen.
An drei Abenden nähte sie die vor 20 Jahren in Marokko (!) gekauften Pailletten auf.
Die waren damals so günstig, dass ich (berauscht von der Farbenpracht in diesem Geschäft) meinte gleich ein paar hundert Gramm kaufen zu müssen.
Heute würde ich solch einen Laden nicht nur mit viel zu viel Pailletten, sondern auch noch mit jeder Menge Foto´s verlassen.

Hin und wieder vernahm ich ein "Maaama, bitte hilf mir!", wenn sich der viel zu lange Faden (langes Fädchen, fau....., ihr kennt den Spruch...) verknotete und half ihr natürlich.

Nachdem endlich das letzte Glitzerding aufgenäht war, verkündete sie voller Stolz:
"So, nun geht in der Schule die Sonne auf."
Mein Kommentar, ob das für die Schule nicht etwas zuviel wäre, wurde natürlich in den Wind geschlagen.
Statt dessen meinte sie, "In der Schule sehe man eh nur schwarz."
Diese Aussage bezog sich nicht nur auf die Noten, sondern auf die meist in dunklen Farben gekleideten Mitschüler/innen.








Vielleicht habt ihr auch eine Bluse, welche ihr ein bißchen aufmotzen möchtet.
Eine weitere Möglichkeit wäre, die Pailletten nur an den Kanten der Taschenklappen und des Kragens entlang aufzunähen.
Anstelle von Pailletten könnt ihr natürlich auch eine schmale Spitzenborde, Perlen, Nieten oder Strasssteine verwenden, jenachdem was eure Schatzkisten so hergeben.

Viel Spaß beim Stöbern und Pimpen!

Liebe Grüße von Heike