Freitag, 18. April 2014

Das Kleid für kühlere Tage



Ich freue mich immer riesig über eure netten Kommentare und all die E-Mails. Die Mühe und Zeit, welche ihr investiert, weiß ich sehr zu schätzen und sage deshalb ganz herzlich: DANKESCHÖN!

Nach dem Post stand es 5:3 für das helle Kleid.
Da es trotz der traumhaft schönen Tage, welche uns der Frühling in diesem Jahr beschert, noch recht kühl werden kann, habe ich zunächst das dunkle Kleid angefertigt.  
Die Befürworter des hellen Kleides mögen mir bitte verzeihen!
Ihr müsst euch nur noch ein ganz klein wenig gedulden, dann zeige ich euch euren Favoriten.
Es liegt quasi schon unter der Nadel. :-)

Bezüglich des Materiales hatte ich Lust, mal was anderes zu wagen und kombinierte ein Wollgemisch, von dem ich nur noch ein Reststück besaß, zunächst mit einem Kunstleder.
Das Kunstleder tausche ich eventuell später gegen ein echtes Leder aus. Ich wollte erstmal die Passform überprüfen. Die ist sehr gut.





Kombiniert mit einem Basicshirt ist es auch an kühleren Tagen tragbar. 





Die Bezeichnug EASY ist für das Schnittmuster gerechtfertigt. Es ist wirklich leicht umzusetzen und damit auch für Hobbyschneiderinnen mit wenig Näherfahrung geeignet.
Wer sich nicht allein ran traut, schafft es auf jeden Fall unter kompetenter Anleitung in einem Nähkurs.
Ich habe mir jedoch die Mühe gemacht, das Kleid abzufüttern. So trägt es sich unter Verwendung der genannten Materialen einfach angenehmer.

Das einzige Problem, was mir dieses Kleid nun bereitet: Ich habe gar keine (schönen ;-) ) Schuhe dazu.

Ach FRAU!!! 

Ich wünsche euch einen schönen Karfreitag. Macht´s euch gemütlich!

Liebe Grüße von Heike



Kunstleder von Stoffmarkt Stuttgart
Wollgemisch aus meinem Fundus





Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    das Kleid steht dir super.... und wenn ich so zum Fenster hinausschaue, dann hast du dich richtig entschieden, mit zuerst dieses zu nähen! Hier so unfreundlich kalt und Regen!
    Apropos Schuhe... das ist doch ein Grund mal wieder shoppen zu gehen :-)))) Also, viel Spass.
    Wünsche dir und deiner Familie ein frohes Osterfest.
    As lieabs Grüassli Yvonne
    und noch lieben Dank für all deine lieben Kommentare bei mir, es hat mich riesig gefreut deine Zeilen zu lesen.
    Die Überraschung ist auf der Post! ;-))))

    AntwortenLöschen
  2. *grins*
    Bei den Schuhen kann man ja immer Abhilfe schaffen oder?
    *grins*
    Susanne

    AntwortenLöschen