Samstag, 13. Juni 2015

`Madame Noir´ maritim interpretiert



`Madame Noir´ nennt sich das tolle Oberteil von  INGA MELZER,  welches in DIESER AUSGABE DER HANDMADEKULTUR  vorgestellt wurde.

Das Modell gefiel mir auf Anhieb. Die Schnittführung und den Einsatz von Spitze finde ich interessant. Spitze hat zudem immer etwas verführerisches.

Da ich mir aber vor einiger Zeit erst  DIESES OBERTEIL aus Jersey und Spitze angefertigt habe, reizte es mich, das Shirt in einer anderen Farbzusammenstellung anzufertigen.

Als Fan des Marine-Looks entschloss ich mich spontan diese lässige Schnittführung einmal maritim zu interpretieren.

Also habe ich Material besorgt und das Schnittmuster ausgedruckt.
Ganz wichtig ist die Überprüfung des Testquadrates. Beim ersten Ausdruck wies dieses tatsächlich nur eine Seitenlänge von 9,5cm auf.
In der Summe fehlen dann natürlich am Endprodukt an allen Ecken und Enden ein paar Zentimeter.
Es sind acht überschaubare Din A4-Seiten, welche schnell aneinander geklebt sind.


Zum Abzeichnen von Schnittteilen verwende ich übrigens gerne handelsübliche Malerfolie aus dem Baumarkt und einen wasserfesten Edding.

Mit Hilfe dieser übersieht man kein Passzeichen mehr.

Zwanzig Quadratmeter kosten nicht mal fünf Euro und die ausgeschnittenen Teile nehmen zudem wenig Platz ein und lassen sich gut in Klarsichthüllen unterbringen.


Nur mal so nebenbei bemerkt.


Nachdem ich die Passe an das Vorderteil angenäht hatte, überfielen mich allerdings schon Zweifel.
Die Streifen erschienen viel zu breit...... Oh je!

Einmal angefangen, wollte ich es aber auch zu Ende bringen.........

Als es dann so an mir bzw. an der Puppe hing, dachte ich mehr an Nachtwäsche als an ein Longshirt.

Nun, kann ja mal vorkommen, gell?

Im Urlaub traute ich mich zum Sonnenaufgang mal damit an den Strand, wo mein Töchterchen ein Bildchen machte.

Da kannte mich ja keiner und die Küstenwache schlief noch ;-)))





Zum Herumlümmeln auf dem Boot während des nächsten Segelausfluges taugt es allemal, dachte ich mir.

Und wenn nicht, geht´s damit in die Koje.


Ach ja, warum es hier in den letzten vier Wochen nichts zu lesen gab, davon erzähle ich euch das nächste Mal.


Also bitte dran bleiben! ;-))


Liebe Grüße von Heike







Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    wow...dein maritimes Teilchen ist "klasse" geworden!!!! Da bekomme ich gleich Sehnsucht nach Strand und Meer!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank meine Liebe.
      Na komm, dann lass uns die Taschen packen! ;-)))

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    in dem tollen Teil kann Dich die Küstenwache ruhig sehen und alle anderen auch.
    ich finde es super !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf deine Verantwortung liebe Käthe! ;-))
      Dankeschön!

      Löschen
  3. Liebe Heike,
    das Shirt ist doch schön! Damit brauchst Du gewiss keine Angst vor der Küstenwache haben!
    Bin gerade Deinem Link gefolgt und muss sagen, das Spitzen-Oberteil finde ich auch grossartig! So eins hätte ich auch gerne! Die Zeitschrift ist mir noch nie aufgefallen. Bekommt man sie ganz regulär an jedem Zeitschriften-Kiosk?
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      vielen Dank! Das schwarze Easy-Peasy-Shirt trage ich sehr gerne. Den Schnitt dazu kannst du dir kostenlos downloaden. Einer meiner Links führt dazu.
      Die Handmade-Kultur bekommt man meines Wissens nicht am Kiosk.
      Auf http://www.handmadekultur.de/shop/magazin-handmade-kultur kannst du dir aber ein Einzelheft oder ein Abo bestellen. Sie ist sehr abwechslungsreich und hält viele Anregungen und interessante Artikel bereit.
      Viele Grüße von Heike

      Löschen
    2. Ahh, vielen Dank! Deshalb kannte ich sie bisher wahrscheinlich nicht!

      Löschen
    3. Hallo Sabine,
      ich muss mich korrigieren, die Handmade-Kultur gibt es auch im Handel.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Liebe Heike,
    ich finde es gar nicht schlecht, mit einer weißen engen Jeans sieht es bestimmt klasse aus.
    Aber auch als Nachthemd ist es sehr verführerisch...
    Dir einen schönen Abend und ich freue mich auf die Bilder vom Urlaub,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      ja eng muss die Jeans sein.
      Leggins würden auch gehen, aber heute bin ich kein Freund mehr von Leggins. ;-))
      Sonst als Sailorgirl mit dem Teil als Nachthemd..... ;-)))
      Herzliche Grüße

      Löschen
  5. Liebe Heike,
    wie schön!! Ein ganz wunderbarer maritimer Look! Also bitte nicht vor der Küstenwache verstecken sondern präsentieren :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,
      na da bin ich mal gespannt, was die Küstenwache dazu meint. ;-)))
      Vielen Dank und liebe Grüße

      Löschen
  6. Liebe Heike,

    das Teil ist total schön. Ich könnte es mir auch gut mit einer Leggins vorstellen.
    Fürs Bett jedenfalls viel zu schade finde ich.
    Hab eine schöne Woche.

    Liebe Grüße aus Belin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heike,
    also diesen Look könnte ich mir auch für mich selbst gut vorstellen,
    echt toll geworden und mit blau und weiß kann man nie etwas falsch machen.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Heike :)
    Ich bin gerade zufällig auf deinen süßen Blog gestoßen! Das Kleidchen ist wirklich ganz zauberhaft und passend geworden! Da bekommt man direkt Lust nach Rügen zu reisen :) Zu einer Leggings würde ich das auch tragen ^_^
    Ich guck mich jetzt noch ein bisschen weiter hier um und freu mich schon drauf mehr von dir zu lesen :)

    Liebste Grüße,
    Duni von lovely ❤ joys

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Duni,
      vielen Dank und herzlich willkommen. :-)

      Löschen
  9. Hallo liebe Heike,
    das Teilchen sieht doch Klasse aus,fürs Bett viel zu schade,mit einer weißen Hose sieht es bestimmt noch zauberhafter aus und total Küstentauglich.
    Ganz liebe Grüße Petra

    Danke für deinen netten Kommentar bei mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra, inzwischen habe ich es zu einer weißen Hose ausgeführt, ist tatsächlich ausgehfähig. ;-))

      Löschen