Samstag, 1. August 2015

Ich habe jetzt auch einen....



...einen Stern.






Jeder kennt ihn, den berühmtesten Gehweg der Welt, den `Walk of Fame´
Seit 1958 haben sich auf dem Weg der Berühmtheiten beidseitig des Hollywood Boulevard 2537 Prominente mit ihrem Stern verewigt.

In unserem Ort haben wir keinen Boulevard und auch keine Prominente. 
Hier tanzt nicht mal ein Bär. 
Wenn wir etwas erleben wollen, fahren wir nach Ludwigsburg oder nach Stuttgart.

Der `Walk of Fame´ eignet sich allerdings auch für Dörfler sehr gut als Mottoparty.
Deshalb erklärten wir vor einem Jahr unsere Kinder zu VIP´s und nahmen uns vor, für diese ein tolles Abschlussfest zu organisieren

Seit dem planten und organisierten wir mit viel Herzblut.
Wir, drei Frauen quasi als Rädelsführer, wurden von vielen fleißigen und engagierten Menschlein unterstützt.

Während dieser Zeit kam ich, wie ihr bemerkt habt, sehr wenig zum Bloggen.
Ganz herzlichen Dank für die netten E-Mails, welche mir einige von euch haben zukommen lassen. Ich habe mich riesig gefreut. Ihr seid echt die Besten!

Nun möchte ich euch aber mehr von unserem Projekt `Abschlussfest´ berichten.

Als erstes musste eine Halle gemietet werden. Dazu wurden unzählige Anfragen und Telefonate getätigt. 

Die Gestaltung eines Jahrgangbuches nahm ihren Lauf. Abschluss-Shirts wurden entworfen und bestellt.

Viele Anregungen wurden gesammelt, Ideen wurden begeistert in Erwägung gezogen und auch wieder verworfen.

Auch die eine oder andere bürokratische Hürde musste überwunden werden.

Es gab Tage, da hätten wir alles hinschmeißen können..........................., taten wir aber nicht!
Wir bissen uns durch, auch durch die Bürokratie!!!

Nachdem wir endlich den Mietvertrag für eine schöne Halle unterschrieben haben, ging es vorwärts. 

Einladungen wurden verschickt und ein Catering-Service beauftragt. Eltern und Schüler der neunten Klassen erklärten sich dazu bereit, die Bewirtung von Getränken zu übernehmen und legten sich damit das erste finanzielle Polster für die eigene Feier zu.






Apropos Finanzen... Sponsoren mussten natürlich auch gewonnen werden.
Ein Vater setzte dazu einen Brief an potentielle Sponsoren auf, welchen wir an regionale Firmen und Händler versendet oder persönlich überbracht haben.

Einige Schüler taten sich zusammen, planten und probten Programmeinlagen. 
Weiße Tischdecken, Oskar´s und Einlassbänder wurden bestellt, zwischendurch wenigstens mal ein Schnappschuss gemacht und `nebenbei´ natürlich immer wieder E-Mails und Nachrichten beantwortet.






An die 500 E-Mails (ich wollte es gar nicht glauben) und gefühlte 5000 WhatsApp-Nachrichten (vielleicht auch mehr) habe ich im Ordner bzw. in den verschiedenen Chat´s.


Inzwischen war es auch an der Zeit, sich um die Dekoration zu kümmern.
Eine Aufgabe, die uns Frauen natürlich besonders viel Freude machte. Das brauche ich eigentlich gar nicht zu betonen.

Für die Bühne und das Foyer säumte ich schwarze Samtbahnen, auf die ich von Hand große glitzernde Sterne aufnähte.
Das Gewebe, ein ziemlich festes Material für Dekorationszwecke, erwarb ich auf dem Flohmarkt.  
Befestigt haben wir die Bahnen in den Kartenständern der Schule. So kamen diese in Powerpoint-Zeiten auch mal wieder zum Einsatz.






Als Tischschmuck entschieden wir uns für diese Variante. Dafür umwickelten wir Blumen-Steckmasse mit Flachshaar und bestückten diese mit einer weißen Lilie und Gräser.
Sieht das nicht bezaubernd aus?

Dazu stellten wir ein paar Teelichter in die berühmten, universell einsetzbaren Gläser vom schwedischen Möbelhaus.









Aus dem roten, glitzernden Material gestalteten wir auch die Tischkarten. 
Um ein Chaos zu vermeiden, fertigten wir zudem eine Sitzordnung, welche am Eingang aushing.






Die Halle sah sehr festlich aus.















Geschwind nochmal saugen...
Am Rednerpult, sowie links und rechts der Bühne brachten wir später noch die Plakate mit den Sponsoren an.













Die Bar wurde zur VIP Lounge.




Der Eingang für die Gäste...




...und der für die Schüler.




Blick ins Foyer...
Die hölzernen Kameras sind ebenfalls vom Flohmarkt, cool, nicht wahr?
Mit Hilfe des Rahmens und der Hüte wurden später lustige Fotos gemacht.



Noch einmal schlafen.....


was bei mir in dieser Nacht nur zwei Stunden andauerte........


Und dann war es soweit....................


Zu den Songs `Ein Hoch auf uns´, `Hall of Fame´ und `An Tagen wie diesen´ schritten die drei Klassen auf mein Zeichen nacheinander mit jeweils einer klitzekleinen Pause dazwischen auf dem roten, von Absperrständern gesäumten Teppich zur Bühne entlang. Währenddessen lief ein Video mit Fotos der Schüler.

Schick sahen sie aus, die Mädchen und die Jungen.


Die Eltern und Gäste erhoben sich, schauten begeistert und klatschten.


Ich sag´s euch, das war ein GÄNSEHAUTFEELING!!!


Es folgte ein buntes, kurzweiliges und auch amüsantes Programm.


Währenddessen wurde im Foyer das Büffet aufgebaut. Das Essen war ebenfalls hervorragend.

Jede von uns hatte einen Aufgabenbereich und wir schauten immer wieder, ob alles funktionierte oder wurden selbst aktiv.
Alles klappte prima. Keiner hatte was zu meckern, was ja eigentlich selten vorkommt.


Danach erhielten die Lehrer, die Sekretärin und der Hausmeister einen Oskar von den Schülern.
So manche Laudatio zauberte uns ein Grinsen ins Gesicht.
Anschließend übergab der Rektor den Schülern die Zeugnisse.

Natürlich mischte sich auch ein symphatischer Fotograf unter das Volk und hielt den ganzen Abend lang viele schöne Momente fest.
Auf die Bilder freue ich mich schon.


Abschließend bedankten wir uns natürlich bei all den fleißigen Menschlein, die uns bei diesem Vorhaben unterstützt haben, mit einem Präsent.
Für die Schüler gab es diese Aufmerksamkeit.






Mit Blümchen und Danksagungen verabschiedeten sich die Lehrer, Kinder und Eltern von uns. 

Wir waren sehr, sehr glücklich, total KO, aber auch ein klein wenig stolz.


Ach ja.....
im Zuge dieser Aktion kam ich zu dem Stern, als Sponsor.






Nun fehlt uns nur noch der Boulevard. Diesbezüglich werde ich mal beim Bürgermeister vorsprechen. ;-))


Sollte ich mich in meinem Leben nochmal irgendwo bewerben müssen, füge ich ein Praktikum als Event-Manager ein, geht doch durch, oder?


Macht´s euch schön!

Viele liebe Grüße von

Heike












Kommentare:

  1. Das werden sie nie mehr vergessen die stolzen Schüler und Schülerinnen. Wie viel liebevolle Vorbereitung, wunderbar. Und wenn man den ganzen VIP-Kram so leicht nimmt und in eine so liebe Form steckt, dann ist es wirklich eine fröhliche und witzige Sache.
    Liebe Heike, gratuliere!!!
    Erhol dich gut, ihr habt etwas Großes für eure Kinder geleistet,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz herzlichen Dank liebe Angelika!
      Den ganzen VIP-Kram kann ich gar nicht ernst nehmen, aber als Motto ist es ganz witzig. :-))
      Viele liebe Grüße nach Danzig!

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    da ich von Doreen erfahren habe, bist du auch beim Bloggertreffen in Berlin dabei und da dachte ich mir, schaust mal bei Heike vorbei. Ja und was soll ich da sagen, ein wunderbarer Anlass für meinen ersten Besuch bei dir. Super schaut diese Abschlussfeier auf den Fotos auf. Da sind ganz tolle Ideen in die Tat umgesetzt worden. Den Stern finde ich klasse! Eine Feier, die immer in Erinnerung bleiben wird!
    Ich wünsche dir nach dieser Feier und den vielen Vorbereitungen ein erholsames Wochenende!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annisa,
      vielen Dank für deine netten Worte und herzlich Willkommen!
      Auf Berlin freue ich mich schon riesig. Wir werden bestimmt eine tolle Zeit haben.
      Viele liebe Grüße von Heike

      Löschen
  3. Liebe Heike,
    das hast Du wunderbar umgesetzt, eigentlich gebührt Dir nun ein echter Stern auf dem Walk of Fame....
    Das sieht alles so toll aus, es war bestimmt ein klasse Abend, an den Ihr Euch noch lange zurückerinnert.
    Dir nun ein bisschen Ruhe und schöne Ferien, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Nicole!

      Löschen
  4. Liebe Heike
    Wow.... so schön! Diese Feier bleibt immer in Erinnerung. Herzlichste Gratulation.
    Liebe Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir, liebe Yvonne und sende viele liebe Grüße in die schöne Schweiz.

      Löschen
  5. Liebe Heike,
    einfach große klasse!
    So etwas zu organisieren und planen ist nicht einfach und ist stressig, aber es ist ein positiver Stress, denn es macht Spaß.Das kann ich ich er auf Deiner Geschichte entnehmen und es wird noch in vielen Jahren darüber gesprochen. Einfach Toll! Die Detail und an ihr alles gedacht habt, bis ins kleinste Durchorganisiert und so "Stylisch"!
    Hier könnten sich andere mal eine Scheibe von abschneiden. Danke fürs Teilen.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita,
      herzlichen Dank für deine lieben Worte.
      Du sagst es, es war stressig, aber der Stress war dennoch von positiver Art. Dabei wächst man auch ein Stück weit über sich hinaus.
      Viele liebe Grüße von Heike

      Löschen
    2. Liebe Anita,
      herzlichen Dank für deine lieben Worte.
      Du sagst es, es war stressig, aber der Stress war dennoch von positiver Art. Dabei wächst man auch ein Stück weit über sich hinaus.
      Viele liebe Grüße von Heike

      Löschen