Donnerstag, 31. Dezember 2015

Was für ein Jahr... GROSSARTIG!



Nur noch wenige Stunden dauert es, bis sich der Himmel in der Silvesternacht bunt färbt und die Böller knallen, um das neue Jahr willkommen zu heißen.

Ein für mich unglaublich schönes Jahr neigt sich dem Ende zu.

Nie zuvor gab ich so viele Nähkurse in einem Jahr. Obwohl ich mitunter an meine Grenzen kam, machte es mir stets viel Freude, mein Wissen weiter zu geben.
Die Freude und Dankbarkeit, welche mir gleichzeitig entgegen gebracht wurden, gaben mir immer wieder Energie und auch neue Impulse.

Ein klein wenig stolz bin ich darauf zu einem tollen ABSCHLUSSFEST für unseren Sohn und seine Weggefährten beigetragen zu haben, was ohne dem Engagement der Eltern nicht zu Stande gekommen wäre.
Wenn ich an der Stelle so zurück denke, war das der pure Stress.
Aber wie heißt es so schön..., `Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben´ und die Menschheit wäre nicht da, wo sie heute steht, wenn es immer nur gemütlich zu ginge.
Die freundlichen und dankbaren Rückmeldungen fühlten sich nachher allerdings wie Balsam auf unseren Seelen an.

`Meinen Akku´ lud ich, neben den vielen schönen kurzen Momenten im täglichen Leben (welche man sich unbedingt gönnen muss) unter anderem auf Entdeckungstouren in LONDON , HIER und HIER in schönen Landschaften  Deutschland´s, im geliebten ITALIEN und in BERLIN auf.

Zum Bloggertreffen in BERLIN hatte ich das Glück, Menschen kennenzulernen, die man sofort ins Herz schließen musste, liebe sympathische Frauen voller geballter Kreativität.
``Manche Begegnungen sind wie Sterne, die uns der Himmel schenkt, damit wir nicht vergessen, wie schön das Leben ist.´´
Dieser mich schon lange begleitende schöne Spruch kam mir dabei in den Sinn. Leider weiß ich nicht, wer diesen verfasst hat.

Zu all dieser guten Laune und Gemütsstimmung hat sicher auch dieses unglaublich tolle Sommerwetter beigetragen. Selbst der Herbst und der `Winter´ schenkten uns soo viele Sonnentage.
Herrlich!

Ja... und nebenbei entstand dann noch das eine und andere bescheidene Werk.












Für die nächste Saison habe ich natürlich schon ein paar neue Modelle auf meiner To Do Liste und da der Schütze unglaublich gerne unterwegs ist, sind auch schon zwei Reisen geplant.

Doch zunächst wird erstmal mit Freunden gefeiert. Während ich dankbar und zufrieden auf Vergangenes schauen darf, freue mich noch viel mehr auf das Neue, was vor mir liegt,
auf den inspirierenden Austausch mit euch, auf neue Impulse, Entdeckungen und Begegnungen.


Nun bleibt mir nur noch, euch und all meinen treuen Weggefährten einen wundervollen Jahresausklang zu wünschen.

Heben wir um Mitternacht das virtuelle Gläschen und begrüßen gemeinsam das neue Jahr 2016!






Lasst es krachen und kommt gut ins neue Jahr!

Seid herzlich gegrüßt von 

Heike






Dienstag, 29. Dezember 2015

Mein letztes Werk in diesem Jahr



... ist das a-Linien-Kleid ``Jane´´ aus der Burda-Vintage `Die sagenhaften Sixties´.






Für die Präsentation beim WKSA 2015 war es zwar zu spät, dennoch möchte ich es euch noch zeigen.

Da das PROBEKLEID perfekt passte, war das Werk relativ schnell umgesetzt.

Baumwoll-Pikee lässt sich wunderbar verarbeiten. Der abgefütterte Rock garantiert ein angenehmes Trage-Gefühl. 
Lange Rede, kurzer Sinn... ich fühle mich sehr wohl in meinem neuen Kleid.






Ein Foto von einem schwarzen Kleid zu machen ist dagegen alles andere als schnell und einfach umzusetzen. Der `Stempel´ ist auf dem Foto leider nur schwer zu erkennen.

Vielleicht sollte ich mir für solche Arbeiten eine Praktikantin einstellen, oder noch besser, einen Praktikanten? ;-)))


Liebe Grüße von Heike



verlinkt mit Creadienstag






Donnerstag, 24. Dezember 2015

Alle Jahre wieder dem Zauber erlegen...



Die Geschenke sind verpackt, die Tanne ist geschmückt und für Gaumenfreuden ist auch gesorgt.
An diesem Tag liegt stets ein gewisser Zauber in der Luft und ich genieße es.

Von dem Zauber gebe ich euch gerne etwas ab und wünsche euch von Herzen ein wunderschönes Fest, Zeit für euch und für schöne Begegnungen.






HAPPY CHRISTMAS!

Macht´s euch schön!

Liebe Grüße von Heike



Sonntag, 20. Dezember 2015

Geschenkidee in letzter Minute



Ihr sucht noch nach einer Geschenkidee, habt aber keine Lust, ein elftes Armband, das zwölfte Parfüm oder schon wieder Bodylotion zu verschenken?

Wie wäre es mit einem Näh-Kurs als Erlebnisgeschenk!

Es muss nicht gleich ein zehn Abende umfassender Kurs sein. Ein Workshop mit zwei, drei Abenden genügt vollkommen, um mal zu schnuppern. Auf diese Weise entdeckte schon so manche Teilnehmerin ein schlummerndes Talent in sich.

Zudem bietet solch ein Kurs die Möglichkeit mal wieder eine gemeinsame Unternehmung mit der Freundin, der Tochter oder der Mutter anzugehen.

Die Buchung ist schnell getätigt und einen ansprechenden Gutschein kann man basteln oder sich ausdrucken.
Diesen packt ihr zusammen mit ein paar Nähutensilien in eine schöne Box und fertig ist das Geschenk.












Macht´s euch fein!
Einen schönen vierten Advent wünscht euch 

Heike





Sonntag, 13. Dezember 2015

Die Liebe auf den ersten Blick auf die Probe gestellt...




Obwohl ich schon fast nicht mehr daran glaubte, für mein NEUES KLEID einen Baumwoll-Pikee zu finden, ging dann doch noch ein ``Türchen auf´´ und ich entdeckte im Internet ein wohlklingendes italienisches Stöffchen.

Leider gab es diesen nur in Schwarz, aber Schwarz hat gewisse Vorteile, wie wir wissen.
Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Da es aber mitunter zur Enttäuschung werden kann, wenn man sich nur in ein Bild verliebt, zumal ich für mich noch nie etwas im Vintage-Stil gefertigt habe, und ich den guten Stoff nicht der Mülltonne opfern möchte, habe ich beschlossen mir zunächst ein Probekleid zu nähen.






Die Schnittteile fügten sich sehr gut aneinander.
Schnittänderungen habe ich nur die für mich üblichen vornehmen müssen, das heißt Schultern verschmälert und Länge gekürzt.









Den  `Courreges-Stempel´ habe ich nur aufgeheftet. Vorgesehen habe ich für den schwarzen Stoff einen goldenen Knopf.
Im Probekleid fühle ich mich recht wohl. Nun bin ich schon gespannt, wie das Kleid aus Pikee zur Wirkung kommt.






Die Sonne strahlt, wie Advent fühlt sich das gar nicht an.
Egal, macht´s euch gemütlich und genießt die freie Zeit!


Liebe Grüße von Heike



verlinkt mit Me Made Mittwoch







Donnerstag, 10. Dezember 2015

Die Hemdbluse ist fertig und die Gewinner sind ermittelt



Die Jeanshemdbluse, HIER angekündigt, ist nun fertig. 






Diese Hemdbluse, oversized geschnitten und aus leichter Baumwolle gefertigt, ermöglicht unzählige Stylings.
Drum freue ich mich, dass ein weiteres Modell dieser Art in meinen Schrank einziehen darf.

Zum Einsatz kam der Schnitt Modell Nr. 113B aus der Burda 3/2012, welcher bereits HIER zur Anwendung kam.
Als Taschenvariante wählte ich dieses Mal die aufgesetzte Tasche. Der Baumwollstoff ist von sehr guter Qualität und fühlt sich unglaublich gut an.






Kombiniert habe ich die Bluse heute mit einer Lederhose. Die Statement-Kette verleiht dem unkompliziert-lässigen Outfit den letzten Schliff und schon ist man fertig.

Für ein Trage-Foto habe ich mich euch zu Liebe auch überwunden, naja eigentlich ist es ein Wackelbild. Einhändig fotografieren muss ich noch üben. 






Zu guter Letzt darf ich die Gewinner der Sterne-Kissen bekannt geben.
Am Dienstag habe ich es vor lauter Geburtstagstrubel vergessen. Gestern Abend war mir mein Sohn dabei behilflich und zog die zwei Lose. Die Glückspilze sind Regina und Nicole B.
Herzlichen Glückwunsch euch beiden!
Ich wünsche euch viel Freude damit.
Bitte sendet mir per E-Mail eure Adressen an mwht@web.de!


Liebe Grüße von Heike



verlinkt mit RUMS
.

Sonntag, 6. Dezember 2015

Auch für den Nikolaustag sollte Frau das passende Kleid im Schrank haben...



Neulich war ich auf dem Dachboden, um die Weihnachtsdekoration zu sichten und runter zu holen. Dabei kam kam eine Tüte mit dem Weihnachtsmann-Mantel wieder zum Vorschein. In diesen schlüpfte jahrelang ein guter Freund oder ein netter Nachbar, um unsere Kinder zu bescheren.
Irgendwann wurde der Weihnachtsmann jedoch vom Christkind abgelöst und der Mantel geriet in Vergessenheit.

Als ich ihn da so liegen sah, dachte ich, was machste denn nun damit? Das Material ist so flauschig, schade drum ...

Da befiel mich die Idee, ein Kleid daraus zu nähen, für die Weihnachtsfrau oder für die nächste Glühweinparty, sofern diese in der Vorweihnachtszeit stattfindet oder.....
keine Ahnung, sei es nur zur Dekoration auf der Schneiderpuppe.

Wenn Frau sich was in den Kopf gesetzt hat.....






Das Teil war schnell gefertigt, da ich mich auf meinen Lieblings-Kleiderschnitt verlassen kann.

Als meine Tochter das Teil auf der Puppe hängen sah, schüttelte sie nur grinsend den Kopf.

Naja, ich kann es ihr nicht verübeln, in den nächsten Tagen werde ich 51 und mache solch alberne Sachen.

Aber brauchen wir das nicht ab und zu?


Ich wünsche euch von Herzen einen mit viel Liebe gefüllten Stiefel und einen wundervollen mit fröhlichen Momenten gespickten zweiten Advent.

Macht´s euch schön!


Liebe Grüße von Heike