Samstag, 9. Januar 2016

Von entspannten Ferientagen und warum kleine Auszeiten so wichtig sind...



Die Ferien neigen sich dem Ende zu und wir bereiten uns selig und moralisch auf den Alltag vor.
Nicht, dass mir davor graut, aber über die Feiertage schleicht sich doch ein etwas anderer Tagesablauf ein. Morgens brauchte ich etwas länger, bis ich in die Gänge kam und für das Frühstück ließ ich mir auch viel mehr Zeit als sonst, träumte dabei gerne in den Tag hinein und ließ fünf gerade sein.
Kluge Menschen wissen, wie wichtig und wertvoll solch kleine Auszeiten sind. Nicht nur der FOCUS widmete diesem Thema einen Artikel.

Das schöne Wetter lud zudem zu vielen Ausflügen ein, wofür ich ganz besonders dankbar bin.
Wir hatten nämlich eine Freundin aus Amerika für drei Wochen zu Besuch und so konnten wir mit ihr einiges unternehmen. Das Besichtigen von Schlösser und Burgen fand sie ganz besonders spannend. Sie war ganz verrückt danach. Städte und einige bedeutende Museen standen zwar auch auf ihrem Programm, aber beim Erforschen dieser alten Bauten strahlte sie ganz über das ganze Gesicht. 
Gerne zeige ich euch eine kleine Auswahl. Habt ihr Lust auf einen kurzen Spaziergang? 








Majestätisch erstrahlte diese in der Abendsonne. Das Licht war unglaublich schön.




Mit den Gedanken ein bisschen in die Ferne schweifen...




... und so langsam Abschied nehmen.
Das Foto ist eines meiner Favoriten. Wir waren die letzten Besucher. Die Atmosphäre war unbezahlbar.




Eine Privatführung, für zwei Personen (!) wurde uns im SCHLOSS SOLITUDE geboten, auch das war ein Genuss. Die Räume, welche einst zu Repräsentationszwecken dienten, sind traumhaft schön und wir konnten ohne Zeitdruck unzählige Fragen stellen.




... und natürlich SCHLOSS HEIDELBERG
In dieser Stadt würde sie sich am liebsten für ein Auslandssemester eintragen.






Inzwischen ist sie mit mehreren hundert Fotos im Gepäck wieder gut zu Hause in North Carolina angekommen...
und was tat Frau Tschänsch?

Nachdem sie die gesamte Weihnachtsdekoration auf den Dachboden verfrachtet und das Haus geputzt hat, ließ sie schon wieder fünf gerade sein.
Da reißen ja Sachen ein...


Von einer Freundin bekam ich einen Stapel Zeitschriften zum Thema Wohnen und Dekorieren geschenkt.
Ach, und was gibt es Schöneres in den dunklen Wintermonaten, als es sich abends bei knisternden Kaminfeuer in die Decke zu kuscheln und bei einem Tee oder einem Glas Wein in Zeitschriften oder einem schönen Buch zu versinken.
Selbst wenn man nicht vor hat alle Tage die Wohnung auf den Kopf zu stellen, ist es ein ästhetischer Genuss, in diesen Heften zu blättern und genau das werde ich heute Abend wieder tun.


Tagsüber miste ich hier und da ein wenig aus, Unterlagen und Stoffe sortiere ich neu und überlege mir währenddessen, was ich mir demnächst nähen werde.


Ein paar kleine Geschenke habe ich gebastelt und genäht, doch davon berichte ich euch das nächste Mal.

Bis dahin macht´s euch schön und genießt das Leben!


Liebe Grüße von Heike


verlinkt mit Samstagsplausch





Kommentare:

  1. Tolle Bilder die du da gemacht hast. Mir gefällt spontan das mit der Fernsicht. Ist das eine Schiessscharte? Mit dieser Form hat es was orientalisches.
    Schönes Wochenende
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabriele,
      das Foto gefällt mir auch sehr. Vermutlich dienten diese Aussichtspunkte (es gibt mehrere davon) einst auch als Schiessscharte Auf jeden Fall hatten sie von da aus das Land ziemlich unter Kontrolle.
      Liebe Grüße von Heike

      Löschen
  2. Ihr habt aber auch schöne Burgen und Schlösser in der Nähe.
    Ich kann dich gut verstehen, wenn du dich mit den Zeitungen aufs Sofa verkrümelst.
    Mache ich auch gerade...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Von Deinen Schlössern kenne ich nur das in Heidelberg.
    Dort war ich letzten Mai mit meinem Sohn, es ist wunderschön.
    Ich glaube gerne, dass Dein Besuch mit strahlenden Augen durch Heidelberg gelaufen ist.
    Unser Alltag geht schon eine Woche, wir haben uns wieder darin eingelebt.
    Dir nun einen kuscheligen Leseabend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kuschelig ist es. ;-)) Herzlichen Dank liebe Nicole!

      Löschen
  4. Sei ganz lieb dafür umarmt, liebe Heike, dass du mir so wunderschön meine direkte Heimat zeigst. Auf der Burg Hohenzollern habe ich schon als Jugendliche gegeigt, süß, nicht wahr. Lass dich ganz herrlich inspirieren und hab es zauberfein,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika, oh mein Gott, wirklich?
      DIR würde ich zu gern in diesen geschichtsträchtigen Gemäuern beim Musizieren zuhören.
      Das muss ein ganz besonderes Erlebnis gewesen sein. Unglaublich, du bist so weit weg und doch immer wieder so nah, als würden wir uns ewig kennen..... wahrlich zauberhaft.
      Herzliche Grüße von Heike

      Löschen
  5. Ach...was für wundervolle Fotos! Das Heidelberger Schloss habe ich auch schon oft besucht - eine Freundin von mir wohnt in Heidelberg! Ich finde auch, dass es eine der schönsten Städte in Deutschland ist! Und was diese Ferien-Faulheit angeht....hust...da kann ich locker mithalten! Wir haben regelrechte Pyjama-Tage eingelegt! Es gibt nichts Schöneres im Leben! :-)))
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pyjamatage... Das klingt fantastisch liebe Gisi. :-))

      Löschen
  6. Gemütliches Lesen auf dem Sofa wünscht dir Regula

    AntwortenLöschen
  7. oh, diese burgen- und schlössertour hätte ich gerne mitgemacht. besonders beeindruckt bin ich von deinen fotos von der burg hohenzollern!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Burg Hohenzollern ist in der Tat sehr beeindruckend. Bereits die Anfahrt versetzt einen ins Staunen, da man diese schon von weitem auf dem Berg thronen sieht.
      Liebe Grüße von Heike

      Löschen
  8. Eine tolle Schlösser- und Burgentour, ich mag sowas sehr gern.
    Ich habe meinen Weihnachtsurlaub diesmal auch mit ungewohntem Müßiggang verbracht. Gut hat es getan, ich kann dich gut verstehen.
    Deine Mail habe ich bekommen, bin aber noch nicht zum antworten gekommen. Die Idee gefällt mir sehr!
    Ganz liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Was haben wir in diesem Winter doch herrliche Sonnentage - ach was sag ich: hier bei uns ist es als ob immer noch Herbst wäre oder der Frühling bald beginnt. Aber es soll am Wochenende auch bei uns mal kurz der Schnee vorbeischaun.... Ich liebe es alte Burgen und Schlösser zu knipsen... ich habe unzählige Fotos auf sämtlichen Datenträgern! Ich hätte gerne mehr Freitage zum Jahreswechsel gehabt - hätte ich sicher gut gebrauchen können. Aber ich hab aus der kurze Zeit das Beste gemacht! Jetzt geht es wieder los - Dir ein super 2016 liebe Heike!!!!

    AntwortenLöschen