Donnerstag, 21. Januar 2016

Wenn das Ergebnis mal nicht so ausfällt wie erwartet




Kennt ihr das?
Frau verliebt sich in ein Schnittmuster und ein schönes Stöffchen liegt auch schon bereit.
Voller Vorfreude macht sie sich also ans Werk.
Doch bereits während der Arbeit verzieht sie beim Anblick des Zwischen-Ergebnisses skeptisch die Mundwinkel und während der Anprobe verdreht sie total enttäuscht die Augen.
In dem Moment zweifelt man schon mal an sich, ganz besonders, wenn es sich um ein vermeintlich einfaches Teil handelt.

Doch dafür besteht überhaupt kein Grund. Okay, sofern ein gutes Stöffchen verschnitten wurde, darf man sich ärgern, aber bitte nicht zu lange!
Denn davon fügen sich die verschnittenen Teile auch nicht wieder zu einem Stück zusammen.

Bis eine Kollektion entsteht, an der nebenbei bemerkt einige Profis beteiligt sind, wandert so mancher Entwurf und so manches Modell, wie wir gerne sagen, in die Tonne. 
Das könnt ihr mir glauben.
Aus einer hübschen Zeichnung entsteht nämlich noch lange nicht ein ebenso hübsches Modell und
mal Hand auf´s Herz, beim Anblick so mancher Zeichnung in den Schnittmuster-Journalen fragt man sich zudem, Was ist das? oder Wer soll das tragen?
Aber das ist eine andere Geschichte.

Das folgende Schnittmuster setzte eine Teilnehmerin in einem Kurs um.




Ein hübsches Modell, dachten wir uns, sofern man die ``Flatterteile´´ an den Seiten außer Acht lässt.
Doch die Faltenpartie wollte sich überhaupt nicht so legen, wie wir es erwarteten. Vielleicht war der Stoff doch nicht so optimal dafür? 

Die Bluse ließ mir keine Ruhe, sollten wir uns wirklich so vertan haben?
Also versuche ich es noch einmal. 
Ein schönes, fließendes Material lag bereit und so machte ich mich ans Werk, Leider hat mich das Ergebnis überhaupt nicht befriedigt.
Ein Fall für die Tonne?

Obwohl es schon spät am Abend war, überkam mich der Ehrgeiz.
Kurz entschlossen trennte ich das Vorderteil wieder heraus, steckte am Schnitt die Falten weg und schnitt es ohne Faltenpartie zu.

Entstanden ist ein schlichtes Oberteil mit Raglanärmel, nichts Besonderes, quasi ein Basic-Teil, aber so ist es wenigstens tragbar.





Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht oder gehört ihr zu den Glücklichen, denen die Enttäuschung bisher erspart blieb?


Liebe Grüße von Heike



verlinkt mit RUMS





Kommentare:

  1. Anonym21/1/16

    Tja, ist halt ein Burda-Schnittmuster. Damit macht man nur solche Erfahrungen - bloß keines kaufen das nur wie bei Dir zwei Punkte bei der Schwierigkeit hat, das sind alles Kleidungssäcke!
    Steige auf andere Schnittmuster um!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist leider auch schon mit Schnittmustern anderer Anbieter passiert.
      Mit Burda habe ich unterm Strich viel mehr gute als schlechte Erfahrungen gemacht.

      Löschen
  2. Ohhh ja - das kenne ich ganz aktuell. Ich hab mir den Schnitt von der Baby-Hose aus dem Internet ausgedruckt. Hab mir keine Gedanken gemacht, zugeschnitten, genäht und als es fertig war hab ich gemerkt, da passen nur Babys unter 2800 gr. rein!!!! War halt ein Muster - hihi!!! Solange kein teurer Stoff hinüber ist, kann man es glaube ich verkraften!!! Dir ganz liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Schnittmuster mit Gewichtsangabe??? Was es nicht alles gibt... ;-))
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Was heißt nichts besonderes? Schlicht, aber schön, auch durch den tollen Stoff. gefällt mir richtig gut.
    Den Schnitt habe ich auch schon ins Auge gefasst und ich hätte auch die Flatterteile weggelassen. Vielleicht lasse ich jetzt auch noch die Falten weg, nach deinem Beispiel.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Susanne.
      Ich bin schon auf dein Ergebnis gespannt.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. NICHTS BESONDERES??? ich wär stolz wie oskar, wenn mir so ein nähwerk gelingen würde!
    deshalb hatte ich auch solch enttäuschende momente noch nicht, weil ich mich gar nicht wage... ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  5. Mit dem Schnitt habe ich auch schon geliebtäugelt (ohne Flatterteile ;-)
    dass du die Falten auch gleich weggelassen hast gefällt mir ebenfalls sehr gut.

    und ja es gibt Schnitte mit denen komme ich einfach nicht zurecht - ich erinnere mich da bspw an ein Simplicity-Kleid an dem ich gefühlt 100 Stunden herumgedoktert habe bis ich es in den Müll gegeben habe.

    liebe Grüße Stephanie

    AntwortenLöschen