Donnerstag, 17. November 2016

Da werden Erinnerungen wach



Die Sonderausgabe `Vintage Burda - Die sexy Seventies´ ist die dritte Ausgabe dieser Art nach DEN BEIDEN AUSGABEN  `Die fantastischen Fifties´ und  `Die sagenhaften Sixties´. 





Die Seventies, waren eine ganz besondere Dekade, eine Zeit der Befreiung und der Emanzipation und die Zeit, in welcher ich die Schulbank drückte.

Da werden Erinnerungen wach.

Als ich von dem Heft las, musste ich es mir natürlich gleich bestellen.









Mit dem Slogan `Make Love, not War!´ beeinflusste die Hippie-Bewegung auch die Mode ganz entscheidend.

Lange, luftige Kleider und Blumen im Haar betonten die Weiblichkeit.
In Schlüpfsandalen mit hölzernen Absatz klackerte man durch den Sommer und wer eine dieser coolen Schlaghosen sein Eigen nennen durfte, war der Hit.

Ich werde nie vergessen, wie glücklich ich war, als mir meine Mutter eine selbst genähte schwarze, perfekt sitzende Schlaghose überreichte und ich mir von dem in den Ferien verdienten Geld Clogs kaufte.
Am liebsten hätte ich beide nie abgelegt.

Erinnern kann ich mich auch noch gut  an solch einen Mantel. Meiner war aus rotem Kunstleder mit hellem Plüsch und ich trug ihn liebend gerne.






Ich glaube, solch ein Gefühl erlangt in unserer Überflussgesellschaft heute gar keiner mehr...
schade eigentlich.

Die ersten Schul-Disco-Veranstaltungen wurden organisiert. Dafür übte man zu Hause vor dem Spiegel oder mit einer Freundin das Tanzen.

Samstag´s schauten wir die `Disco´ mit Ilja Richter und schwärmten im zarten pubertären Alter von 
`The Rubettes´ und  `Smokie´






Songs wie `Gimme Gimme´ von ABBA und `Stayin Alive´ von den Bee Gees und natürlich noch viele andere wurden zum Ohrwurm und Harpo verkündete barfuss seinen Song  `Moviestar´.

Kiss, Debbie Harry (um nur einige zu nennen) und allen voran David Bowie prägten den Glam Rock.






Der Hippie oder auch Boho-Style ist ein absoluter Megatrend, der sich auch heute noch auf der Liste der Fashions-Trends einen Spitzenplatz hält.









Greifen wir die positive Energie dieser Dekade auf und machen was Neues daraus!

In der neuen Vintage-Ausgabe hat das Team des Burda-Verlages elf Fashion-Legenden als Modelle zum Nachnähen neu interpretiert.








Ich liebäugle momentan mit dem Overall und dem Cape, mal sehen was ich davon umsetze.

Habt ihr schon einen Favoriten oder gar noch den einen oder anderen Ohrwurm in Erinnerung?



Liebe Grüße von Heike






Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    an diese Mode kann ich mich auch noch erinnern. Als kleines Mädchen hatte ich ein rote Knautsch-Lacklederjacke mit beigem Plüsch. Die habe ich geliebt.
    Wenn ich mir die Fotos so anschaue, stelle ich fest, dass alles wieder kommt oder nie wirklich weg war. Cool, dass Burda diese Themen nach Jahrzehnten sortiert, wieder raus bringt.
    Ich mag das Langarm-Kleid sehr.
    Auf deine Wahl und das ERgebnis bin ich gespannt.

    glg und dicken Drücker
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. ...es war eine tolle Zeit! Danke für die Erinnerung, für den Tipp!
    Herbstbunte Grüße aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Yeeahhh, die hatte ich auch schon in der Hand
    Einfach toll!!!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  4. So ganz kann ich mich gar nicht erinnern, ich war ja noch ein Kind, ich kann mich nur an Kniestrümpfe und Faltenröcke erinnern...
    Aber an die Clogs, die hatte ich auch.
    Toll finde ich die beiden Sommerkleider in Gelb und Orange, die sehen im Urlaub bestimmt klasse aus.
    Aber Schlaghosen, ne, die wird es bei mir nie wieder geben!
    Dir einen schönen Abend und ich bin gespannt, was Du nachmachst.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ohh, das ist ein großartiges Heft! Ich bin ja auch ein Kind der 70-er-Jahre! Disco habe ich auch gerne geschaut....und kleidungstechnisch bin ich durchaus ein bisserl in dieser Zeit hängen geblieben. So eine bunte Zeit war das damals.....ich bin ziemlich gespannt, was Du daraus nähen wirst.
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag ja die Mode aus der Zeit......
    Und bis heute liebe ich Schlaghosen....
    was meine Tochter überhaupt nicht nach vollziehen kann....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heije, wenn ich Deinen post lese, gerate ich auch ins Schwärmen. Ja, die geliebten Schlaghosen,die Hippiezeit und bunte Blumenziet... mannomann... es ist schön, dass Burda diese Zeit aufgreift und Neues daraud entstehen kann. Es war also nie weg. Bin sehr gespannt, wie Du Deine Ideen umsetzt.
    Liebe Grüße sendet Dir Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Mensch Heike,
    da holst Du aber wirklich wunderbare Erinnerungen hoch. Das war schon eine coole Zeit....
    Ich habe die siebziger zwar nur als Kind erlebt, aber bleiben Eindrücke durch meine älteren Geschwister im Hirn. Aber wer kennt nicht die ganz großen Klassiker von Bowie und Co
    Super toller Post und Danke das man durch die Erinnerungen so herzlich lachen konnte
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den Post. Die Sonderausgabe hätte ich sonst bestimmt verpasst.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  10. Richtig cool liebe Heike, ja, natürlich kann ich mich daran auch noch erinnern. Muff und Co und weite Schlaghosen.... und... und... und...!! Klasse, ich bin gespannt was Du daraus nähst. Der Overall ist sicher richtig chic und glaub ich im Moment auch angesagt.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. :-)))) jetzt muss ich doch gleich schmunzeln, wenn ich dran zurück denke, liebe Heike!
    Da gibt es auch noch so Fotos...... mit Schlaghosen und schrillen Mustern! Natürlich auch die Dauerwelle :-)))) Ohjeeee...... bin doch froh hat sich die Mode geändert!!!
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen