Samstag, 17. Oktober 2020

Ein Blouson mal anders interpretiert

 Werbung/persönliche Empfehlung


Hot Couture finde ich zwar etwas übertrieben, aber die schlichte Schnittführung dieser Jacke übte einen gewissen Reiz auf mich aus.





Bei diesem Modell, dessen Schnitt an einen Blouson-Grundschnitt erinnert, wurde nur am Ärmelsaum ein Gummiband eingezogen.
Der Saum ist gerade und der Ausschnitt kragenlos.






Die Jacke ist schön leger und bietet auch Platz für einen warmen Pulli drunter.

Geschlossen wird sie mit einem Reißverschluss.




Den Jackensaum habe ich mit einem Vlieselinestreifen versehen.

So ist ein schönerer Fall garantiert.

Zum leichteren An- und Ausziehen habe ich die Jacke abgefüttert. 

Diese Arbeit lohnt sich, denn ich finde es nervig, wenn die Kleidung `hängen´ bleibt und man dauernd an sich herum zuppeln muss.

Außerdem wirkt ein gefüttertes Kleidungsstück und besonders eine Jacke gleich viel wertiger.

Ansonsten ist sie schnörkellos und damit bleibt viel Spielraum für Kombinationen.

Schals und Hipbags passen in allen möglichen Farben dazu, sodass man nicht unbedingt als graue Maus durchgehen muss.

Kombiniert mit Jeans oder Lederhose ergibt es ein legeres Outfit.

Das Schnittmuster für diese Jacke (Modell 1A) befindet sich in der Burda Easy Nr. 5/2020.

Als Material kam ein grauer Wollstoff zum Einsatz, welche schon eine gefühlte Ewigkeit in meinem Lager schlummerte, aber auf Grund der geringen Menge bisher nicht zum Einsatz kam.

Beim Zuschneiden dieser Jacke wurde nahezu jeder Zentimeter ausgenutzt.

So gefällt mit das. Dann kommt man gar nicht erst in Versuchung Reste in der Kiste verschwinden zu lassen.


Bevor ich nun ins Wochenende abtauche, nehme ich euch noch mit auf eine kleine Wanderung.

Vor einigen Tagen streiften wir bei schönstem Herbstwetter durch die Löwensteiger Berge, ein Höhenzug im Heilbronner Land.





Rauf und runter durch die Weinberge




Vorbei an idyllischen Seen




das Auge schweifen und die Seele baumeln lassen




Ach, es ist doch immer wieder herrlich.

Ich könnte jede Woche auf Tour gehen. 

Dieses Wochenende mache ich es mir aber, abgesehen von einer kleinen sportlichen Runde am Sonntagmorgen, weitestgehend zu Hause gemütlich.


Was habt ihr so vor?


Liebe Grüße von

Heike



verlinkt mit Samstagsplausch und Linkparty Mäntel und Jacken











Samstag, 10. Oktober 2020

Schöne Bilder für eine individuelle Atmosphäre

Werbung/Kooperation mit posterstore.de



Im Herbst, wenn sich das Leben wieder mehr in den eigenen vier Wänden abspielt, verspüre ich immer Lust darauf, kleine Änderungen vorzunehmen, um es mir schön gemütlich zu machen.

Mal dürfen neben diversen Dekorationsgegenständen neue Kissen einziehen, gerne darf es auch mal ein neuer Wandschmuck sein.




In diesem Jahr wird es jedoch etwas mehr, denn wir haben einige Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen geplant bzw. bereits damit begonnen.

Besonders freue ich mich darauf, dass ich mit meinem Nähreich vom Untergeschoss in ein größeres Zimmer ins Obergeschoss ziehen werde.

Neben viel mehr Platz zum Arbeiten habe ich auch mehr Möglichkeiten, diesem Raum eine individuelle Note zu verleihen, zum Beispiel mit schönen Wandbildern.





Bis dahin steht zwar noch jede Menge Arbeit an, aber in der Vorfreude habe ich mir schon mal ein paar Poster bestellt.



Schöne Poster, welche innerhalb kürzester Zeit geliefert wurden.





Fündig wurde ich bei Posterstore.de, einem jungen schwedischen Unternehmen, welches stylische und hochqualitative Bilderrahmen und Poster im skandinavischen Design anbietet.

Die Auswahl an Bildern und Rahmen ist großartig. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Ich habe mich für Bilder aus den Bereichen Fashion, Natur und Mindfulness und schlichte, schwarze Rahmen in verschiedenen Größen entschieden.




Momentan überlege ich mir, ob ich die Fläche unter der Bilderwand eventuell farblich gestalte.

Die Farbauswahl im Baumarkt lässt ebenfalls keine Wünsche offen.



Die unter Bilderwände angebotenen Inspirationen helfen den Kunden dabei, sich diverse Bildkombinationen vorstellen zu können. 

So stellt man Bilderwände zusammen, wie man es sich sonst vielleicht nicht getraut hätte oder gar nicht auf die Idee gekommen wäre.



Bezüglich der Zusammenstellung werde ich noch ein bisschen experimentieren.

Wie meine Errungenschaften später an der Wand wirken, zeige ich dir sobald die Räume fertig ist.



Moderne Wandgestaltung ist heute so einfach wie nie und man muss nicht reich sein, um eine individuelle, wenn nicht sogar künstlerische Atmosphäre zu schaffen.




Das umfangreiche Angebot und das Preis-Leistungsverhältnis bei Posterstore haben mich überzeugt.

Die Rahmen sind mit langlebigen Acrylglas versehen, welches die gleichen reflektierenden Eigenschaften besitzen, aber viel leichter und bruchsicher ist. 

Ein großer Vorteil ist natürlich auch, dass man die Poster jederzeit austauschen kann. So kannst du dein Zuhause nach Lust und Laune gestalten, ohne tief ins Portemonnaie greifen zu müssen.




Na, habe ich dich neugierig gemacht?

Dann tauche ein in den Onlineshop, lass dich von den unendlichen Möglichkeiten der Wandgestaltung inspirieren und mache dir oder deinen Liebsten eine Freude!


Mit Hilfe des Rabattcodes modewerkstatt35 versüße ich dir die Shoppingtour.

Damit erhältst du 35% Rabatt auf alle Poster (exklusive Kategorie Selection und Rahmen).

Der Rabatt ist nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen und ist gültig vom 10.10.20 bis zum 7.11.20.


Ich wünsche dir viel Freude beim Stöbern.



Liebe Grüße von

Heike




verlinkt mit Freutag und Samstagsplausch





Sonntag, 4. Oktober 2020

Die kleine, aber feine Landeshauptstadt

 Werbung/per. Empfehlung


Wenn ich an unseren Urlaub auf dem Hausboot in Mecklenburg Vorpommern denke, gerate ich immer wieder ins Schwärmen.

Das war wahrlich ein tolles Erlebnis.

Mecklenburg Vorpommern hat jedoch nicht nur eine idyllische Seenlandschaft, sondern auch eine ganz bezaubernde Landeshauptstadt.



Die Stadt mit dem zauberhaften Märchenschloss. den engen Gassen, dem Marktplatz und von sieben Seen umgeben, zeigt sich herrlich romantisch.

Wir wohnten in einem Hotel in der Altstadt, von dem sich ein toller Ausblick über die Dächer der Stadt hin zum Schloss bot.

Alle Sehenswürdigkeiten konnten wir problemlos zu Fuss erreichen.

Die Altstadt ist verkehrsberuhigt und lädt zum Flanieren ein.








Der Pfaffenteich erinnert einen an die Binnenalster in Hamburg, nur dass es hier viel entspannter zugeht.






Das Wahrzeichen der Stadt ist das Schweriner Schloss, das prächtigste der über 2000 Schlösser und Herrenhäuser Mecklenburg-Vorpommerns und eines der schönsten Schlösser Deutschlands.





Romantisch präsentiert es sich mit seinen halbrunden Erkern, den vielen Türmchen und der Schlossbrücke.












Umgeben ist der verwunschen wirkende Garten von Seerosenkanälen, Alleen und Laubengängen.
















Es ist der perfekte Ort zum Bummeln und Seele baumeln lassen.









Im Rahmen der Bundesgartenschau 2009 entstand im Uferbereich der Seen der Garten des 21. Jahrhunderts.







Ein Kontrast, welcher dennoch schöne Ausblicke bietet.







Schaut es nicht märchenhaft aus?





Schwerin ist eine Landeshauptstadt, welche sich sehen lassen kann, höfisch und historisch, aber auch hipp und herzlich.


Da bin ich mal wieder ins Schwärmen geraten.
Ich hoffe, ihr habt durchgehalten.

Es gibt aber auch so viel Schönes zu entdecken. 
Mal sehen, was die kommende Zeit im Herbst so bereit hält.



Macht´s euch fein!

Liebe Grüße von
Heike




verlinkt mit Samstagsplausch




Sonntag, 6. September 2020

Ein Kleid, mehrere Varianten


Werbung/persönliche Empfehlung



Heute möchte ich euch ein Kleid zeigen, was für mich mal wieder das Zeug zum Lieblingskleid hat.

Es ist ein gerade geschnittenes, legeres Modell mit Stehkragen und einem kleinem Tropfenausschnitt. 










Für die Bequemlichkeit sorgt im Rücken eine Kellerfalte.




Verwendet habe ich das Schnittmuster Modell Nummer 102 aus der Burda 8/2020.





Wer kein Freund von Stehkragen ist, den überzeugt vielleicht die legerere Variante mit durch den Kragen gezogener Schluppe (Modell 101)

Beide Kleider sind nach demselben Grundschnitt entstanden.






Ebenso könnt ihr natürlich die kürzere Variante mit Schluppe und langem Arm versehen oder die längere mit Stehkragen und Tropfenausschnitt oder nur mit Stehkragen, ganz nach dem persönlichem Geschmack.

Gefertigt habe ich das Kleid aus Tencel. 

Dieses Material hat einen wunderbaren Fall hat, fühlt sich toll an und ist atmungsaktiv.

Demnächst werde ich dieses Schnittmuster mit einem aus der Fibre Mood `mixen´.

Auf das Ergebnis bin ich schon gespannt.


Heute werde ich erstmal noch den Sommer genießen. 

Die Sonne lacht und die Temperaturen sind sehr angenehm.

Und ihr so?


Liebe Grüße von

Heike




verlinkt mit Samstagsplausch und Linkparty Kleider