Freitag, 31. Mai 2019

Stuttgart entwickelt sich zum Paradies für Nähbegeisterte



 Werbung in Form von persönlicher Empfehlung


Es ist durchaus bequem und auf Grund des großen Angebotes auch sehr verlockend, wenn man von der Couch aus mittels ein paar Klicks eine Bestellung tätigen kann.

Ein ganz anderes Erlebnis stellt sich jedoch ein, wenn man Stoffe, besonders die mit Muster, am großen Stück sehen und fühlen kann.
Im besten Falle kauft man das passende Zubehör gleich mit ein.

Schon seit geraumer Zeit befinden sich drei Stoffgeschäfte, zentral und in unmittelbarer Nähe zueinander gelegen, welchen ich gerne regelmäßig einen Besuch abstatte.

 Esro-Jersey in der Rotebühlstrasse
Stoffmarkt in der Augustenstrasse und
Stoffideen in der Sophienstrasse


Mitte Mai eröffnete zudem die französische Firma Mondial Tissus Group ihre erste Filiale  MT Stofferie in Deutschland und das ausgerechnet in Stuttgart in der Marienstrasse.

Leider funktionierte bei Veröffentlich des Post´s die Verlinkung nicht. Ich werde es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal probieren.

Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, diesem Geschäft einen Besuch abzustatten.

Auf zwei Etagen werden unzählige Stoffe und Zubehör aller Art schön und übersichtlich präsentiert.
Freundliche und aufmerksame MitarbeiterInnen stehen den KundInnen hilfreich zur Seite.





















Man mag sich fragen, was dieses Geschäft führt, was die anderen nicht haben.
Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass jedes Geschäft seiner eigenen Unternehmensphilosophie folgt und das ist gut so.
 Ich bin jedenfalls immer erfolgreich unterwegs.


Die Schwaben gelten als sparsam, aber wer dennoch auf der Suche nach einem exklusiven Stöffchen ist, der wird in dem seit 100 (!) Jahren bekannten Geschäft Schneidereibedarf Berger,  ansässig in der Calwer Strasse, fündig.
Dort bieten Andreas und Nicole Berger, unterstützt von einem kompetenten, freundlichen und sehr geduldigen Team, alles zum Nähen und Schneidern an.

Seit geraumer Zeit hält Herr Berger neben dem umfangreichen Kurzwarenbedarf auch unzählige Stoffalben mit wahrlich edlen Stöffchen bereit.

Exklusive Stoffe, made in Italy,...





Trachtenstoffe aller Art...




Edle Stoffe für Oberbekleidung...




und, man glaubt gar nicht, was es alles gibt, sogar Stoffe mit eingewebten Platin- und Goldfäden.


Dass man diese nicht alle vorrätig haben kann, bedarf keiner Erklärung.
Aber ein bisschen Vorfreude auf die Lieferung der getätigten Bestellung gilt auch hier als eine schöne Freude.

Die Stoffproben sind übrigens groß genug, um sich ein Bild davon zu machen.


Ein weiteres schönes Geschäft befindet sich etwas entfernter, aber dennoch gut zu Fuss oder auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, auf dem Charlottenplatz in Stuttgart.
Elena Braun, vom Tennissport in die kreative Branche gepurzelt, führt seit 2013 den Laden Goldknopf, bietet Mode nach Maß und zeigt der Wegwerfgesellschaft die Stirn.
Es ist ein bezauberndes Geschäft mit einer vor allem ganz besonderen Auswahl an Knöpfen.


Mir persönlich liegen solche Ladengeschäfte sehr am Herzen und deshalb empfehle ich diese aus reiner Überzeugung gerne weiter.

Schließlich bereichern sie das Leben in der Stadt.
Schaut doch mal rein!
So manchen netten Plausch gibt es gratis dazu.


Wie schaut´s bei euch aus?
Seid ihr eher online oder vor Ort unterwegs?


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Macht´s euch fein!

Liebe Grüße von Heike




verlinkt mit SamstagsplauschLesezimmer und Kreative Sommerzeit














Kommentare:

  1. Da hast du wirklich tolle Stoffgeschäfte vor Ort. Bei uns gibt es ja auch etliche, aber irgendwie empfinde ich ich als nicht so schön. Dennoch kaufe ich noch immer mehr vor Ort. Aber auch immer wieder mal online!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Heike, ja es gibt schon ein paar Nähgeschäfte, aber ziemlich schwierig zu erreichen und nicht wirklich so, wie ich es mir vorstelle oder wünsche. Leider ist Stuttgart zu weit weg um mal einfach rein zu schauen. Bestellen online finde ich nicht so gut, aber meistens bleibt einen nichts anderes übrig.
    Vielen Dank für die schönen Infos. Sollte ich mal in Stuttgart sein, würde ich mir die Läden anschauen.
    Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe schon Stoffe gekauft, die ich vorher nicht sehen und befühlen konnte. Man konnte eine Kiste zur Auswahl bestellen, das heraus nehmen, was einem gefällt und den Rest zurück schicken. Die Firma war ganz in der Nähe. Aber online Stoff zu bestellen, dünkt mich ein grosses Risiko, allenfalls für die Fasnacht. ;-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  4. Bei Esro Jersey habe ich schon eingekauft, als die noch in der Holzstraße waren und dort aber dann raus mußten, weil das Da Vinici Areal gebaut wurde.

    Bei Berger in der Calwerstraße hat meine Mutter immer Knöpfe usw. gekauft.

    Ich bin auch nicht der Online-Käufer. Die Calwer Passage ähnelt einem Ort des Grauens, weil die meisten Geschäfte nicht mehr da sind. Schaufensterbummel wie früher? Fehlanzeige! Wir haben uns früher immer schick angezogen und sind die Königstraße raus und runter gelaufen, das ist heute fast nicht mehr möglich.

    Ich kaufe fast nie online, weil ich meine Ware anfassen und prüfen möchte.



    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Da geht es mir wie dir, ich muss den Stoff anfassen und am grossen Stück sehen, da kann man sich sonst täuschen. leider haben wir hier nicht so eine grosse Auswahl an Geschäften, aber ich bin noch immer fündig geworden. Und für Jersey Stoffe haben wir in der Nähe zwei Fabrikverkaufsstellen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heike,
    mir scheint, Du lebst im (Stoff)Paradies! So viele gut ausgestattete Geschäfte, da werde ich richtig neidisch.
    Meine Heimatstadt nannte sich einmal stolz die Samt- und Seidenstadt, aber davon ist nur noch ein Discounter mit entsprechend großem Polyester- und Billigstoffangebot und nur wenigen brauchbaren Stoffen, über die Farben der Ware brauchen wir erst gar nicht zu sprechen.
    Und kompetentes Fachpersonal findet man dort auch nicht.
    Ich mag nicht Stoffe im Netz kaufen, Haptik und Farbe kann man dort ja nicht erkennen.
    Ob ich auf der Rückfahrt aus dem Urlaub mal in Stuttgart Zwischenstopp mache?
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heike,
    ich bin auch Online unterwegs, weil es eben so unheimlich bequem ist. Aber generell, zumal, wenn ich nicht genau weiß, was ich will, gehe ich lieber in ein Geschäft und bin auch bereit einen etwas höheren Preis zu bezahlen. Ich würde mich aber niemals in einem Geschäft beraten lassen und dann Online kaufen. Das wäre nicht Fair.
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe ja das grosse Glück einen eigenen Stoffladen zu haben, früher war es echt schwierig tolle Stoffe zu bekommen. Wir haben auch Kundiinnen die einen längeren Anfahrtsweg in Kauf nehmen, da ihnen unsere Stoffauswahl gefällt.
    Ich bestelle ganz selten online, da unterstütze ich lieber die Fachgeschäfte vor Ort.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heike,

    uiii wie schön so eine tolle Auswahl, das gefällt mir!! Ich bin auch der Ladenkäufer gerade weil ich auch alle Stoffe so gerne anfasse und mich so inspirieren lasse. Auch Wolle kann ich nicht bestellen, da muss ich in ein Geschäft gehen und alles auf mich wirken lassen. Was wären denn bittesehr unsere Städte wenn es keine Läden mehr gäbe, für mich ist das eine fürchterliche Vorstellung!!

    Herzliche Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. I LIEB ja STOFFGSCHÄFTALEN,,,,,
    leider gibt's bei uns kaum welche,,,,
    alsooooooo muss i die demnächst besuchen kommen
    dann gehen ma shoppen,,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar.

Auf Grund der DSGVO ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst du ein Google Konto.
Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, welche Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.
Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Seite kannst du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsmail, um zu prüfen ob du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.